-

Bundestagswahl 2017

Renata Alt auf Platz 7 der Landesliste

Renata Alt während ihrer Vorstellungsrede
Renata Alt während ihrer Vorstellungsrede
Donaueschingen, 19. November 2016 – Die Landesvertreterversammlung der FDP Baden-Württemberg wählte Renata Alt aus Kirchheim unter Teck auf Platz 7 der Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst 2017.
Alt setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch und kündigte an, sich mit „aller Kraft und Leidenschaft für den Wiedereinzug der FDP in den Bundestag“ einzusetzen. Bereits im September nominierten die Mitglieder des Esslinger FDP-Kreisverbandes Renata Alt als Direktkandidatin im Wahlkreis 262 (Nürtingen), wie die Freien Demokraten per Pressemeldung mitteilten.
Die Ex-Diplomatin will sich außenpolitischen Fragen sowie der Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen widmen. Wichtig sei ihr, vor allem Handwerks- und Gewerbebetriebe von hohen bürokratischen Auflagen und administrativen Bürden zu befreien.
Zurück



Bundestagswahl 2017

Renata Alt auf Platz 7 der Landesliste

Mit der Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg Judith Skudelny und Renata Alt stellt der FDP-Kreisverband Esslingen gleich zwei Kandidaten auf den vorderen Plätzen der Landesliste zur Bundestagswahl 2017.
Zuvor bestimmte die FDP Baden-Württemberg den Landesvorsitzenden Michael Theurer zu ihrem Spitzenkandidaten. Theurer sieht die Freien Demokraten als positiven Gegenpol zum Populismus und der immer mehr zu hinterfragenden Arbeit der Großen Koalition. Die FDP werde sich noch stärker der politischen Mitte der Gesellschaft annehmen, um durch überzeugende Inhalte, Weltoffenheit und ein Bekenntnis zu Europa wieder die Wählerinnen und Wähler zu gewinnen.


Judith Skudelny, FDP-Generalsekretärin Baden-Württemberg und Renata Alt (v.l.)
Judith Skudelny, FDP-Generalsekretärin Baden-Württemberg und Renata Alt (v.l.)
...
Zurück