Aktuell -

Demnächst in meinem Wahlkreis

.

Bundestagswahl 2017

EU-Projekttag an der Realschule Bonlanden

Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Filderstadt, 22. Mai 2017 - Unter Beteiligung der Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Nürtingen fand eine Podiumsdiskussion an der Realschule Bonlanden statt. Diese fand im Rahmen eines EU-Projekttags der Schule statt. Neben Renata Alt waren auch die Abgeordneten Michael Hennrich (CDU), Matthias Gastel (Grüne) sowie Rainer Arnold (SPD) mit auf dem Podium.
Insgesamt verfolgten rund 80 Interessierte Schüler die Veranstaltung. Thematisch ging es neben der Frage wie es mit Europa weitergeht und was Europa eigentlich ausmacht auch um verschiedene innenpolitische Themenfelder. Eine recht kontroverse Diskussion entwickelte sich zwischen Renata Alt und Matthias Gastel darüber hinaus, als es um Fahrverbote ging.

Internationale Politik

"100 Tage Trump!"

v.l. Dr. Jan Havlík, Gabriele Reich-Gutjahr MdL, Renata Alt und Dr. Wilfried Mausbach
v.l. Dr. Jan Havlík, Gabriele Reich-Gutjahr MdL, Renata Alt und Dr. Wilfried Mausbach
Stuttgart. Am 10. Mai 2017 fand im Kursaal Bad Cannstatt die Veranstaltung "100 Tage Trump" statt. Eingeladen hatten zu dieser Kooperationsveran-
staltung die Liberalen Frauen Bezirksverband Stuttgart und die Reinhold Maier Stiftung.
Dr. Jan Havlik - Pressesprecher der FDP Landtagsfraktion - begrüßte den hochkarätigen Referenten des Abends,
Dr. Wilfried Mausbach, und umriß in aussagekräftigen Sätzen den beruflichen Hintergrund des Gastes. Als wissenschaftlicher Geschäftsführer des American Centers of studies in Heidelberg und Historiker ist Mausbach ...
mehr »

68. Ord. FDP-Bundesparteitag in Berlin

Das Wahlprogramm ist beschlossen

Das Delegierten-Team aus dem FDP-Kreisverband Esslingen: v.l. der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen, Renata Alt und Generalsekretärin der FDP-Baden-Württenberg und neu gewählte Beisitzerin im FDP-Bundesvorstand Judith Skudelny,
Das Delegierten-Team aus dem FDP-Kreisverband Esslingen: v.l. der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen, Renata Alt und Generalsekretärin der FDP-Baden-Württenberg und neu gewählte Beisitzerin im FDP-Bundesvorstand Judith Skudelny,
Berlin, 30. April 2017 - Nach drei Tagen intensiver inhaltlicher Debatten haben die Delegierten des 68. Ord. Bundesparteitages das Wahlprogramm verabschiedet. Zu den zentralen Forderungen gehört unter anderem die Aufhebung des Kooperationsverbots in der Bildungsfinanzierung sowie Beschleunigung der Digitalisierung.
Darüber hinaus wurden das Präsidium und der Bundesvorstand neu gewählt. Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner wurde mit einem Wahlergebnis von 91 Prozent in seinem Amt bestätigt. Christian Lindner ist überzeugt, dass ...
mehr »

Europapolitik

Für Europa - aus politischer Überzeugung und persönlicher Erfahrung

v.l. Maximilian Lenk, Vizevorsitzender des FDP-KV Rems-Murr, Renata Alt und Wilfried Stirm, Vorsitzender  FDP Fellbach
v.l. Maximilian Lenk, Vizevorsitzender des FDP-KV Rems-Murr, Renata Alt und Wilfried Stirm, Vorsitzender FDP Fellbach
Fellbach. Am 16. März 2017 empfing der Fellbacher FDP-Stadtverband die Bundestagskandidatin Renata Alt. Unter dem Titel „Die Europäische Union am Scheideweg“ plädierte Renata Alt in ihrem Vortrag für ein reformiertes zukunftgerichtetes Europa. Alt schilderte den Zuhörern im Fellbacher Weingut Heid die mit dem Zerfall der Sowjetunion und dem Fall des Eisernen Vorhangs einsetzende Euphorie der Visegrad-Staaten. Der Zusammenschluss aus Polen, Ungarn und der Tschechoslowakei war ...
mehr »

Außenpolitik

Sitzung des FDP-Bundesfachausschußes Internationale Politik in Berlin

Renata Alt mit dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lambsdorff MdEP
Renata Alt mit dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lambsdorff MdEP
Berlin, 11. Februar 2017 - Der FDP-Bundesfachausschuss Internationale Politik tagte unter der Leitung des Vorsitzenden Michael Link, Staatsminister a.D. und OSZE Direktor, am 10. und 11. Februar im Thomas-Dehler Haus in Berlin. Renata Alt nahm als Expertin für internationale Politik im BFA und als Mitglied der Fachgruppe Europapolitik an der Sitzung teil. Bei den Beratungen der Fachgruppen ging es insbesondere um die finale Bearbeitung des FDP-Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2017 und Beschlussfassung von Anträgen zum FDP-Bundesparteitag 2017 in Berlin. Ein Schwerpunktthema war die europäische Aussen- und Sicherheitspolitik. Zuvor berichteten Prof. Dr. Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lamsdorff MdEP und der Präsident der Europäischen Investitionsbank Dr. Werner Hoyer ausführlich über die aktuelle politische Lage und die Herausforderungen der europäischen Politik in Bezug auf die Integrationsfähigkeit und Ursachenbekämpfung in der Flüchtlingspolitik.

115. Ord. Landesparteitag FDP Baden-Württemberg

"Die Mitte macht´s"

Renata Alt (3.v.r.) im Team der Bundestagskandidaten
Renata Alt (3.v.r.) im Team der Bundestagskandidaten
Fellbach, 5. Januar 2017 - Mit dem Landesparteitag am Donnerstag stimmten sich die Freien Demokraten auf den Bundestagswahlkampf 2017 ein. In seiner Rede kritisierte der FDP-Landesvorsitzende Michael Theurer vor 400 Delegierten, zu denen auch Renata Alt gehörte, die Arbeit der deutschen Sicherheitsbehörden. Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt und die darauf folgende Fahndung nach dem mutmaßlichen Attentäter hätten enorme Defizite aufgedeckt. Besonders die Zusammenarbeit der Behörden in Bund, Ländern und anderen EU-Staaten sei unzureichend. "Wir freien Demokraten wollen, das Gefährder überwacht werden und nicht unbescholtene Normalbürger", sagte Theurer und warnte angesichts der Debatte um Gesetzesverschärfungen in der inneren Sicherheit vor einer Aushöhlung der Grund- und Bürgerrechte.
Die Freien Demokraten wollen den liberalen Rechtsstaat stärken, ihn jedoch nicht aushöhlen.
mehr »

Bundestagswahl 2017

Renata Alt auf Platz 7 der Landesliste

Renata Alt während ihrer Vorstellungsrede
Renata Alt während ihrer Vorstellungsrede
Donaueschingen, 19. November 2016 – Die Landesvertreterversammlung der FDP Baden-Württemberg wählte Renata Alt aus Kirchheim unter Teck auf Platz 7 der Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst 2017.
Alt setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch und kündigte an, sich mit „aller Kraft und Leidenschaft für den Wiedereinzug der FDP in den Bundestag“ einzusetzen. Bereits im September nominierten die Mitglieder des Esslinger FDP-Kreisverbandes Renata Alt als Direktkandidatin im Wahlkreis 262 (Nürtingen), wie die Freien Demokraten per Pressemeldung mitteilten.
Die Ex-Diplomatin will sich außenpolitischen Fragen sowie der Entlastung von kleinen und mittleren Unternehmen widmen. Wichtig sei ihr, vor allem Handwerks- und Gewerbebetriebe von hohen bürokratischen Auflagen und administrativen Bürden zu befreien.
mehr »

Politischer Brunch

Mit Katja Suding in der Academie der schönsten Künste

v.l. Katja Suding, FDP-Fraktionsvorsitzende der Hamburger Bürgerschaft und Renata Alt in einem gemeinsamen Gespräch
v.l. Katja Suding, FDP-Fraktionsvorsitzende der Hamburger Bürgerschaft und Renata Alt in einem gemeinsamen Gespräch
Stuttgart - Am 16. Januar 2016 konnte Renata Alt als Vorsitzende der Liberalen Frauen des Bezirksverbandes Stuttgart gemeinsam mit der Generalsekretärin der FDP Baden Württemberg Judith Skudelny die Fraktionsvorsitzende der FDP Hamburg Katja Suding zu einem "politischem Brunch" begrüssen. Die Liberalen Frauen - aus ganz Baden-Württemberg angereist - nutzten das gemeinsame Treffen in der Academie der schönsten Künste in Stuttgart für einen intensiven Austausch im Hinblick auf die bevorstehende Landtagswahl am 13. März 2016. Suding berichtete auch über ihre politische Arbeit in Hamburg und ihre Erfahrungen aus dem Wahlkampf im Jahr 2015, in dem sie die FDP mit einem großartigen Ergebnis von 7,4 Prozent in die Hamburger Bürgerschaft führte.