Ausschussbesetzung

Renata Alt MdB im Auswärtigen Ausschuss

Alexander Graf Lambsdorff MdB, Frank Müller-Rosentritt MdB, Bijan Djir-Sarai MdB, Renata Alt MdB, Ulrich Lechte MdB und Alexander Kulitz MdB
Alexander Graf Lambsdorff MdB, Frank Müller-Rosentritt MdB, Bijan Djir-Sarai MdB, Renata Alt MdB, Ulrich Lechte MdB und Alexander Kulitz MdB
Die Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag hat ihre Ausschussbesetzung bekannt gegeben. Renata Alt MdB wird als ordentliches Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wirken.

Gemeinsam mit Ihren Fraktionskollegen Bijan Djir-Sarai, Alexander Kulitz, Ulrich Lechte und Frank Müller-Rosentritt wird sich Renata Alt für eine liberale und wertegeleitete Außen- und Sicherheitspolitik einsetzen.

Antrittsbesuch

Renata Alt MdB zum Antrittsbesuch in Neuffen

Renata Alt MdB mit Bürgermeister Matthias Bäcker
Renata Alt MdB mit Bürgermeister Matthias Bäcker
Die Bundestagsabgeordnete Renata Alt hat ihren Antrittsbesuch in der Stadt Neuffen absolviert. Mit Bürgermeister Matthias Bäcker sprach sie unter anderem über die aktuellen Sondierungsgespräche in Berlin und die Notwendigkeit eines praxisnahen Einwanderungsgesetzes.
Mehr...

Neujahrsempfang des OV Esslingen

Renata Alt MdB eröffnet Neujahrsempfang des Ortsverbands Esslingen

Renata Alt MdB und Lencke Steiner, MdBB
Renata Alt MdB und Lencke Steiner, MdBB
In Ihrem Grußwort zum Neujahrsempfang des FDP-Ortsverbands Esslingen mahnte die Bundestagsabgeordnete Renata Alt eine innovative, vom Kooperationsverbot befreite Bildungspolitik sowie ein modernes Einwanderungsgesetz an, das zwischen Einwanderung, Flucht und Asyl unterscheidet.
Mehr...

Newsletter "Neues aus Berlin" verfügbar



Ich freue mich, Sie ab heute auch mit meinem Newsletter "Neues aus Berlin" auf dem Laufenden halten zu können.

Zur Anmeldung gehts hier!

Bereits erschienene Ausgaben können Sie hier abrufen.

Renata Alt MdB zum Antrittsbesuch in Waldenbuch und Nürtingen

Bei Antrittsbesuchen in Waldenbuch und Nürtingen sprach die Bundestagsabgeordnete Renata Alt über kommunale und bundespolitische Themen genauso wie über außenpolitische Herausforderungen.

Mehr...

Weihnachtsbrief

Frohe Weihnachten!



Ein bewegtes – und für mich sehr spannendes und erfolgreiches – Jahr neigt sich dem Ende. Wir Freien Demokraten hatten das große Ziel, nach vier Jahren außerparlamentarischer Opposition wieder im Deutschen Bundestag vertreten zu sein – das haben wir geschafft! Das Vertrauen, das die Wähler bei der Bundestagswahl in mich gesetzt haben schätze ich sehr und ich freue mich, mich für Sie in Berlin einzusetzen.

Selbstverständlich hätten wir gerne auch Regierungsverantwortung übernommen – so wie wir es bereits in NRW, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz tun. Auf Bundesebene konnten wir die Differenzen in fünf zentralen Themen – Bildung, Einwanderung, Energie, Europa und Steuern – leider nicht überbrücken. Wir sahen Jamaika als Projekt des Aufbruchs und der Erneuerung. Nach den Kraftanstrengungen der vergangenen vier Jahre wollten wir zu unseren Grundsätzen stehen und umsetzen, was wir unseren Wählerinnen und Wählern versprochen haben.

Auch im kommenden Jahr stehen wir vor großen Herausforderungen.
Es gilt, das deutsche Engagement in der Welt auszubauen und Reformen in der Europäischen Union umzusetzen. Wir sind konstruktiv gegenüber guten Regierungsvorhaben und werden diese aus dem Parlament heraus offen begleiten.

Bevor uns der hektische Alltag wieder in Beschlag nimmt, gibt uns die Weihnachtszeit Gelegenheit zum inne halten und Kraft tanken. Im Kreise unserer Familien und Freunde können wir das Jahr Revue passieren lassen, neue Pläne schmieden und Vorsätze fassen. Es ist eine Zeit der Besinnlichkeit und der Ruhe in einer immer schnelleren und kurzlebigen Welt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in ein erfolgreiches und gesundes 2018!

Herzliche Grüße

Ihre Renata Alt

12. Internationaler Roto Fachpressetag

Herausforderung "Europa" - Baustellen und kein Ende?

Beim 12. Internationalen Fachpressetag des Weltmarktführers Roto referierte Renata Alt MdB in Böblingen über die Zukunft der Europäischen Union und notwendige Reformschritte, um Europa auch in Zukunft als Garant für Wachstum und Wohlstand zu sichern. In Zeiten globaler Unsicherheit ist eine starke Europäische Union nötig, die mit geschlossener Stimme entschieden auftritt. Einheitliche europäische Antworten und abgestimmte Maßnahmen erfordern jedoch die Lösung europäischer Baustellen, um das Vertrauen "in Brüssel" zu stärken.

Deutscher Afrika-Preis 2017

Renata Alt MdB trifft ugandische Stimme der Freiheit

Renata Alt MdB mit Nicholas Opiyo
Renata Alt MdB mit Nicholas Opiyo
Der Menschenrechtsanwalt Nicholas Opiyo hat den Deutschen Afrika-Preis 2017 in Berlin verliehen bekommen. Nach der Verleihung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier konnte Renata Alt mit dem diesjährigen Preisträger über die aktuelle Lage in Uganda und seinen Einsatz bei der Verteidigung der Bürgerrechte sprechen.
Bundespräsident Steinmeier während seiner Laudatio
Bundespräsident Steinmeier während seiner Laudatio


Nicholas Opiyo setzt sich seit 2005 für den Schutz der Bürgerrechte in Uganda ein und wirkte an einer Vielzahl von Gesetzesinitiativen und Klagen mit, die dem Schutz individueller Freiheiten und Rechte dienten, darunter jenes
Gesetz, das Folter in Uganda zur Straftat erklärte. Weltweit bekannt wurde er 2013 durch seine Klage gegen das ugandische Anti-Homosexualitätsgesetz, das schließlich vom Verfassungsgericht für unwirksam erklärt wurde.
Als Stimme für politische Teilhabe, Meinungs- und Pressefreiheit ist Nicholas Opiyo mittlerweile über die Grenzen seines Landes bekannt.

Hauptausschuss – Auslandseinsätze – Termine

Bericht aus Berlin

FDP-Frauenfraktion im Deutschen Bundestag
FDP-Frauenfraktion im Deutschen Bundestag
Renata Alt bei der Podiumsdiskussion beim Deutsch-Ungarischen Jugendforum 2017
Renata Alt bei der Podiumsdiskussion beim Deutsch-Ungarischen Jugendforum 2017




Renata Alt im Gespräch mit dem Pressesprecher der FDP-Fraktion Nils Droste (m.)
Renata Alt im Gespräch mit dem Pressesprecher der FDP-Fraktion Nils Droste (m.)
In der ersten Sitzungswoche nach seiner Konstituierung hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP, B90/Grüne und AfD beschlossen, einen Hauptausschuss einzusetzen. Dieser besteht aus 47 Mitgliedern und 47 Stellvertretern und übernimmt die Rolle der Bundestags-Fachausschüsse im Gesetzgebungsverfahren. Diese werden traditionell erst nach der Koalitionsbildung besetzt. Der Hauptausschuss tagt unter dem Vorsitz von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble. Für die Freien Demokraten sitzen Marco Buschmann (Obmann), Alexander Graf Lambsdorff, Christian Lindner, Stefan Ruppert sowie Florian Toncar in diesem Ausschuss.
Ebenfalls eingesetzt wurden der Petitionsausschuss unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann, dem Manfred Todtenhausen für die FDP angehört. Zudem berief der Bundestag den Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung unter Leitung von Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich ein. Die FDP entsandte ihren Parlamentarischen Geschäftsführer Marco Buschmann.


Renata Alt MdB im Gespräch mit András Fekete-Györ, Vorsitzender der Momentum-Partei
Renata Alt MdB im Gespräch mit András Fekete-Györ, Vorsitzender der Momentum-Partei
Mit András Fekete-Győr sprach ich in Berlin über seine pro-europäische „Momentum“-Partei, die der junge Ungar mitgegründet hat und heute leitet. Wir diskutierten über die innenpolitische Situation Ungarns sowie die ungarische Parlamentswahl im kommenden Jahr, bei der Momentum zum ersten Mal antreten wird.


Renata Alt MdB mit Karl-Heinz Paqué, stellv. Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung, Lencke Steiner MdBB und Thomas Sattelberger MdB
Renata Alt MdB mit Karl-Heinz Paqué, stellv. Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung, Lencke Steiner MdBB und Thomas Sattelberger MdB




Renata Alt mit dem ehem. Wirtschaftsminister Russlands Andrej Netschajew (2.v.r.)
Renata Alt mit dem ehem. Wirtschaftsminister Russlands Andrej Netschajew (2.v.r.)
Um „Wirtschaftliche Zusammenarbeit als Mittel gegen politische Isolation und verlorenes Vertrauen?" ging es beim diesjährigen Gaidar-Naumann-Forum. Gemeinsam mit Karl-Heinz Paqué, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung und Lencke Steiner, MdBB wurden liberale Ideen zu den künftigen deutsch-russischen Beziehungen diskutiert.


Druckversion Druckversion 
Suche

Herzlich Willkommen!

Vielen Dank, dass Sie meine Webseite besuchen. Hier finden Sie einen kurzen Einblick in mein Engagement bei den Freien Demokraten. Mein Anliegen ist es, mit Ihnen gemeinsam Themen, sowie Schwerpunkte für Kirchheim u. Teck, Baden-Württemberg und Deutschland umzusetzen und liberale Politik zu gestalten. Dazu lade ich Sie herzlich ein. Sagen Sie mir, was Ihnen am Herzen liegt, nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Folgen Sie mir auf Facebook für weitere Infos!


Auszug aus meinem Terminkalender:

TERMINE

20.01.2018Gemeinderat - AG Frühkindliche Bildung, ...22.01.2018IHK Neujahrsempfang Nürtingen29.01.2018Sitzungswoche Deutscher Bundestag, Berli...» Übersicht

Newsticker Portal Liberal

POSITIONEN

Mitglied werden