Deutscher Afrika-Preis 2017

Renata Alt MdB trifft ugandische Stimme der Freiheit

Renata Alt MdB mit Nicholas Opiyo
Renata Alt MdB mit Nicholas Opiyo
Der Menschenrechtsanwalt Nicholas Opiyo hat den Deutschen Afrika-Preis 2017 in Berlin verliehen bekommen. Nach der Verleihung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier konnte Renata Alt mit dem diesjährigen Preisträger über die aktuelle Lage in Uganda und seinen Einsatz bei der Verteidigung der Bürgerrechte sprechen.
Bundespräsident Steinmeier während seiner Laudatio
Bundespräsident Steinmeier während seiner Laudatio


Nicholas Opiyo setzt sich seit 2005 für den Schutz der Bürgerrechte in Uganda ein und wirkte an einer Vielzahl von Gesetzesinitiativen und Klagen mit, die dem Schutz individueller Freiheiten und Rechte dienten, darunter jenes
Gesetz, das Folter in Uganda zur Straftat erklärte. Weltweit bekannt wurde er 2013 durch seine Klage gegen das ugandische Anti-Homosexualitätsgesetz, das schließlich vom Verfassungsgericht für unwirksam erklärt wurde.
Als Stimme für politische Teilhabe, Meinungs- und Pressefreiheit ist Nicholas Opiyo mittlerweile über die Grenzen seines Landes bekannt.

Hauptausschuss – Auslandseinsätze – Termine

Bericht aus Berlin

FDP-Frauenfraktion im Deutschen Bundestag
FDP-Frauenfraktion im Deutschen Bundestag
Renata Alt bei der Podiumsdiskussion beim Deutsch-Ungarischen Jugendforum 2017
Renata Alt bei der Podiumsdiskussion beim Deutsch-Ungarischen Jugendforum 2017




Renata Alt im Gespräch mit dem Pressesprecher der FDP-Fraktion Nils Droste (m.)
Renata Alt im Gespräch mit dem Pressesprecher der FDP-Fraktion Nils Droste (m.)
In der ersten Sitzungswoche nach seiner Konstituierung hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP, B90/Grüne und AfD beschlossen, einen Hauptausschuss einzusetzen. Dieser besteht aus 47 Mitgliedern und 47 Stellvertretern und übernimmt die Rolle der Bundestags-Fachausschüsse im Gesetzgebungsverfahren. Diese werden traditionell erst nach der Koalitionsbildung besetzt. Der Hauptausschuss tagt unter dem Vorsitz von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble. Für die Freien Demokraten sitzen Marco Buschmann (Obmann), Alexander Graf Lambsdorff, Christian Lindner, Stefan Ruppert sowie Florian Toncar in diesem Ausschuss.
Ebenfalls eingesetzt wurden der Petitionsausschuss unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann, dem Manfred Todtenhausen für die FDP angehört. Zudem berief der Bundestag den Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung unter Leitung von Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich ein. Die FDP entsandte ihren Parlamentarischen Geschäftsführer Marco Buschmann.


Renata Alt MdB im Gespräch mit András Fekete-Györ, Vorsitzender der Momentum-Partei
Renata Alt MdB im Gespräch mit András Fekete-Györ, Vorsitzender der Momentum-Partei
Mit András Fekete-Győr sprach ich in Berlin über seine pro-europäische „Momentum“-Partei, die der junge Ungar mitgegründet hat und heute leitet. Wir diskutierten über die innenpolitische Situation Ungarns sowie die ungarische Parlamentswahl im kommenden Jahr, bei der Momentum zum ersten Mal antreten wird.


Renata Alt MdB mit Karl-Heinz Paqué, stellv. Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung, Lencke Steiner MdBB und Thomas Sattelberger MdB
Renata Alt MdB mit Karl-Heinz Paqué, stellv. Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung, Lencke Steiner MdBB und Thomas Sattelberger MdB




Renata Alt mit dem ehem. Wirtschaftsminister Russlands Andrej Netschajew (2.v.r.)
Renata Alt mit dem ehem. Wirtschaftsminister Russlands Andrej Netschajew (2.v.r.)
Um „Wirtschaftliche Zusammenarbeit als Mittel gegen politische Isolation und verlorenes Vertrauen?" ging es beim diesjährigen Gaidar-Naumann-Forum. Gemeinsam mit Karl-Heinz Paqué, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung und Lencke Steiner, MdBB wurden liberale Ideen zu den künftigen deutsch-russischen Beziehungen diskutiert.

Renata Alt MdB zum Abbruch der Sondierungsgespräche


Die Freien Demokraten haben einen Monat lang mit allen beteiligten Parteien sehr ernst- und gewissenhaft um die Bildung einer Jamaika-Regierung gerungen. Es saßen vier Parteien zusammen, die in einigen Punkten völlig gegensätzliche Positionen vertreten. Wir als Freie Demokraten haben uns auf die Gespräche offen eingelassen und dafür zahlreiche Angebote zum Kompromiss unterbreitet: unter anderem in der Steuer-, der Europa-, und der Einwanderungspolitik.
Der Entschluss, die Sondierungen zu beenden, war keine spontane Entscheidung, aber er war fällig. Schon die Dauer der Gespräche zeigt, dass aufgrund divergierender politischer Positionen in wesentlichen Punkten eine Einigung unmöglich wurde. Den Verhandlungspartnern haben eine gemeinsame Vision zur Modernisierung unseres Landes und das notwendige gegenseitige Vertrauen gefehlt. Dies ist schlichtweg keine Grundlage, um eine langfristig stabile Regierung zu bilden, die auf zukünftige Herausforderungen

Bundestagswahl 2017 - Impressionen vom Bundestagswahlkampf

Wahlergebnis Renata Alt: Erststimmen 9,9 %, Zweitstimmen 15 %

Herzlichen Dank für das Vertrauen, welches Sie mir als Wählerinnen und Wähler am 24. September 2017 geschenkt haben! Herzlichen Dank auch an alle, die mich und die Freien Demokraten im Wahlkampf so toll unterstützt haben!


Mit den Spitzenkandidaten Christian Lindner und Michael Theurer im Wahlendspurt in Stuttgart
Mit den Spitzenkandidaten Christian Lindner und Michael Theurer im Wahlendspurt in Stuttgart
Auf dem Markt in Waldenbuch
Auf dem Markt in Waldenbuch
In Neckartenzlingen
In Neckartenzlingen
Am Infostand in Kirchheim
Am Infostand in Kirchheim
Am Infostand in Leinfelden
Am Infostand in Leinfelden
Am Infostand in Nürtingen
Am Infostand in Nürtingen
Marktplatzfest in Waldenbuch, mit dem Bürgermeister Michael Lutz (mitte)
Marktplatzfest in Waldenbuch, mit dem Bürgermeister Michael Lutz (mitte)
Mit Michael Theurer MdEP bei der Fima FEESS GmbH in Kirchheim
Mit Michael Theurer MdEP bei der Fima FEESS GmbH in Kirchheim
Aktion Staufrühstück in Filderstadt-Bernhausen
Aktion Staufrühstück in Filderstadt-Bernhausen
Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten in Waldenbuch
Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten in Waldenbuch
Bei der Firma WestoBau in Wolfschlugen, mit Jochen Haussmann MdL
Bei der Firma WestoBau in Wolfschlugen, mit Jochen Haussmann MdL
Mit der Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg Judith Skudelny beim a.o. Bundesparteitag in Berlin
Mit der Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg Judith Skudelny beim a.o. Bundesparteitag in Berlin
Podiumsdiskussion bei INTEGRA e.V. in Filderstadt
Podiumsdiskussion bei INTEGRA e.V. in Filderstadt
...

Bundestagswahl 2017

Katja Suding zu Besuch im Wahlkreis Nürtingen

Renata Alt mit der stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Katja Suding MdL
Renata Alt mit der stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Katja Suding MdL
Nürtingen, 3. August 2017- Begleitet von der FDP-Bundestagskandidatin Renata Alt und dem Nürtinger Stadtrat Michael Brodbeck hat die FDP-Fraktionsvorsitzende in Hamburg, Katja Suding, die Redaktion der Nürtinger Zeitung besucht. Zum Thema Flüchtlingspolitik sagte sie: „Wir müssen endlich Ordnung ins Chaos bringen.“ Für Deutsch-land sprach sich die stellver-tretende Bundesvorsitzende der FDP für ein Einwanderungs-gesetz nach kanadischem Vorbild aus, bei dem Ausbil-dung, Qualifikation und Sprach-kenntnisse der Einwanderer bewertet werden. Im übrigen ist Katja Suding zuversichtlich, dass am 24. September 2017 die FDP als drittstärkste Kraft in den Bundestag zurückkehrt.

Bundestagswahl 2017

Beim Podiumsgespräch mit der FDP-Generalsekretärin Nicola Beer

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL, Jochen Haußmann MdL, Renata Alt und Dr. Jörg Mosolf (v.r.)
FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL, Jochen Haußmann MdL, Renata Alt und Dr. Jörg Mosolf (v.r.)
Kirchheim, 2. August 2017 - Nach dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner besuchte nun auch die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL Kirchheim unter Teck. Bei der Firma Mosolf diskutierte sie über Bildung, Europa, Gesundheit, Rente und Verkehr. Mit dabei waren Jochen Haussmann, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag in Stuttgart und die Bundestagskandidatin Renata Alt.
Für die ehemalige hessische Kultusministerin Nicola Beer MdL ist "Bildung, durch die jeder das beste aus sich herausholen kann" besonders wichtig. Renata Alt legt besonders großen Wert auf die duale Ausbildung. Beim Thema Verkehr sieht Nicola Beer, wie auch der Verkehrsexperte Jochen Haußmann MdL, das Elektroauto nicht als Allheilmittel. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge bezeichnete sie als Enteignung für alle, die sich erst kürzlich ein neues Auto gekauft haben."Wir brauchen Forschung und Entwicklung in allen Bereichen," sagte Beer, unter anderem auch in Bezug auf die Stromgewinnung.

Bundestagswahl 2017

Christian Lindner zu Besuch in Kirchheim Teck

Renata Alt mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner MdL während der Wahlveranstaltung in Kirchheim u. Teck
Renata Alt mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner MdL während der Wahlveranstaltung in Kirchheim u. Teck
Kirchheim, 20. Juli 2017 - Auf Einladung der FDP-Bundestagskandidatin Renata Alt sprach der FDP-Chef Christian Lindner vor begeistertem Publikum im Alten Wachthaus in Kirchheim u. Teck. Getragen von einer wunderbaren Atmosphäre im Biergarten der Kirchheimer Top-Location stellte Lindner die Positionen seiner Partei vor. Aus aktuellem Anlass nahm er zu den Vorgängen in der Türkei Stellung: "Die Türkeipolitik der großen Koalition ist völlig gescheitert. Wir haben uns mit der Flüchtlingspolitik erpressbar gemacht." Lindner empfiehlt "Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind zombiehaft geworden und müssen eingestellt werden." Wichtigstes Anliegen Lindners ist die Sicherung des Wohlstandes: " Damit wir weiter so leben können,

116. Ordentlicher Landesparteitag FDP-BW

Mit Rückenwind in den Wahlkampf

Renata Alt mit dem Regionalrat Albrecht Braun beim FDP-Landesparteitag in Karlsruhe
Renata Alt mit dem Regionalrat Albrecht Braun beim FDP-Landesparteitag in Karlsruhe
Karslruhe, 08. Juli 2017 - Mit den Delegierten Renata Alt, Albrecht Braun und Albert Ellwanger nahm der FDP-Ortsverband Kirchheim-Weilheim-Lenninger Tal auf dem 116. Ordentlichen Landesparteitag der Freien Demokraten in Karlsruhe teil.
Im Vordergrund stand der Leitantrag „Mobilität ist Freiheit“, den der Parteitag nach einer konstruktiven Debatte verabschiedete, sowie die Neuwahlen zum FDP-Landesvorstand.
Der in seinem Amt bestätigte FDP-Landeschef Michael Theurer hat die Freien Demokraten in Baden-Württemberg auf den Bundestagswahlkampf eingestimmt. „Von unserem Abschneiden hängt der Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Deutschen Bundestag ab“, sagte Theurer vor 400 Delegierten. Die FDP Baden-Württemberg müsse am 24. September ein überdurchschnittliches Ergebnis bringen. Auch die Bundestagskandidatin Renata Alt aus Kirchheim unter Teck wurde in den FDP-Landesvorstand als Beisitzerin wiedergewählt.

Bundestagswahl 2017

EU-Projekttag an der Realschule Bonlanden

Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Filderstadt, 22. Mai 2017 - Unter Beteiligung der Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Nürtingen fand eine Podiumsdiskussion an der Realschule Bonlanden statt. Diese fand im Rahmen eines EU-Projekttags der Schule statt. Neben Renata Alt waren auch die Abgeordneten Michael Hennrich (CDU), Matthias Gastel (Grüne) sowie Rainer Arnold (SPD) mit auf dem Podium.
Insgesamt verfolgten rund 80 Interessierte Schüler die Veranstaltung. Thematisch ging es neben der Frage wie es mit Europa weitergeht und was Europa eigentlich ausmacht auch um verschiedene innenpolitische Themenfelder. Eine recht kontroverse Diskussion entwickelte sich zwischen Renata Alt und Matthias Gastel darüber hinaus, als es um Fahrverbote ging.


Druckversion Druckversion