Renata Alt MdB zum Abbruch der Sondierungsgespräche


Die Freien Demokraten haben einen Monat lang mit allen beteiligten Parteien sehr ernst- und gewissenhaft um die Bildung einer Jamaika-Regierung gerungen. Es saßen vier Parteien zusammen, die in einigen Punkten völlig gegensätzliche Positionen vertreten. Wir als Freie Demokraten haben uns auf die Gespräche offen eingelassen und dafür zahlreiche Angebote zum Kompromiss unterbreitet: unter anderem in der Steuer-, der Europa-, und der Einwanderungspolitik.

Der Entschluss, die Sondierungen zu beenden, war keine spontane Entscheidung, aber er war fällig. Schon die Dauer der Gespräche zeigt, dass aufgrund divergierender politischer Positionen in wesentlichen Punkten eine Einigung unmöglich wurde. Den Verhandlungspartnern haben eine gemeinsame Vision zur Modernisierung unseres Landes und das notwendige gegenseitige Vertrauen gefehlt. Dies ist schlichtweg keine Grundlage, um eine langfristig stabile Regierung zu bilden, die auf zukünftige Herausforderungen in Deutschland und in der Welt geschlossen reagieren kann.

Wir haben Respekt vor denen, die für ihre politischen Prinzipien einstehen. Aber auch wir als Freie Demokraten stehen zu unseren Werten und Überzeugungen. Wir sind nach vier Jahren der außerparlamentarischen Opposition für politische Trendwenden zur Bundestagswahl angetreten. Wir wollen gestalten und waren auch bereit in eine Koalition einzutreten, aber unter der Voraussetzung, dass wir uns mit unseren Inhalten darin wiederfinden können, für die uns unsere Wähler gewählt haben.

Bundestagswahl 2017 - Impressionen vom Bundestagswahlkampf

Wahlergebnis Renata Alt: Erststimmen 9,9 %, Zweitstimmen 15 %

Herzlichen Dank für das Vertrauen, welches Sie mir als Wählerinnen und Wähler am 24. September 2017 geschenkt haben! Herzlichen Dank auch an alle, die mich und die Freien Demokraten im Wahlkampf so toll unterstützt haben!


Mit den Spitzenkandidaten Christian Lindner und Michael Theurer im Wahlendspurt in Stuttgart
Mit den Spitzenkandidaten Christian Lindner und Michael Theurer im Wahlendspurt in Stuttgart
Auf dem Markt in Waldenbuch
Auf dem Markt in Waldenbuch
In Neckartenzlingen
In Neckartenzlingen
Am Infostand in Kirchheim
Am Infostand in Kirchheim
Am Infostand in Leinfelden
Am Infostand in Leinfelden
Am Infostand in Nürtingen
Am Infostand in Nürtingen
Marktplatzfest in Waldenbuch, mit dem Bürgermeister Michael Lutz (mitte)
Marktplatzfest in Waldenbuch, mit dem Bürgermeister Michael Lutz (mitte)
Mit Michael Theurer MdEP bei der Fima FEESS GmbH in Kirchheim
Mit Michael Theurer MdEP bei der Fima FEESS GmbH in Kirchheim
Aktion Staufrühstück in Filderstadt-Bernhausen
Aktion Staufrühstück in Filderstadt-Bernhausen
Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten in Waldenbuch
Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten in Waldenbuch
Bei der Firma WestoBau in Wolfschlugen, mit Jochen Haussmann MdL
Bei der Firma WestoBau in Wolfschlugen, mit Jochen Haussmann MdL
Mit der Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg Judith Skudelny beim a.o. Bundesparteitag in Berlin
Mit der Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg Judith Skudelny beim a.o. Bundesparteitag in Berlin
Podiumsdiskussion bei INTEGRA e.V. in Filderstadt
Podiumsdiskussion bei INTEGRA e.V. in Filderstadt
...

Bundestagswahl 2017

Katja Suding zu Besuch im Wahlkreis Nürtingen

Renata Alt mit der stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Katja Suding MdL
Renata Alt mit der stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Katja Suding MdL
Nürtingen, 3. August 2017- Begleitet von der FDP-Bundestagskandidatin Renata Alt und dem Nürtinger Stadtrat Michael Brodbeck hat die FDP-Fraktionsvorsitzende in Hamburg, Katja Suding, die Redaktion der Nürtinger Zeitung besucht. Zum Thema Flüchtlingspolitik sagte sie: „Wir müssen endlich Ordnung ins Chaos bringen.“ Für Deutsch-land sprach sich die stellver-tretende Bundesvorsitzende der FDP für ein Einwanderungs-gesetz nach kanadischem Vorbild aus, bei dem Ausbil-dung, Qualifikation und Sprach-kenntnisse der Einwanderer bewertet werden. Im übrigen ist Katja Suding zuversichtlich, dass am 24. September 2017 die FDP als drittstärkste Kraft in den Bundestag zurückkehrt.

Bundestagswahl 2017

Beim Podiumsgespräch mit der FDP-Generalsekretärin Nicola Beer

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL, Jochen Haußmann MdL, Renata Alt und Dr. Jörg Mosolf (v.r.)
FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL, Jochen Haußmann MdL, Renata Alt und Dr. Jörg Mosolf (v.r.)
Kirchheim, 2. August 2017 - Nach dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner besuchte nun auch die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer MdL Kirchheim unter Teck. Bei der Firma Mosolf diskutierte sie über Bildung, Europa, Gesundheit, Rente und Verkehr. Mit dabei waren Jochen Haussmann, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag in Stuttgart und die Bundestagskandidatin Renata Alt.
Für die ehemalige hessische Kultusministerin Nicola Beer MdL ist "Bildung, durch die jeder das beste aus sich herausholen kann" besonders wichtig. Renata Alt legt besonders großen Wert auf die duale Ausbildung. Beim Thema Verkehr sieht Nicola Beer, wie auch der Verkehrsexperte Jochen Haußmann MdL, das Elektroauto nicht als Allheilmittel. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge bezeichnete sie als Enteignung für alle, die sich erst kürzlich ein neues Auto gekauft haben."Wir brauchen Forschung und Entwicklung in allen Bereichen," sagte Beer, unter anderem auch in Bezug auf die Stromgewinnung.

Bundestagswahl 2017

Christian Lindner zu Besuch in Kirchheim Teck

Renata Alt mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner MdL während der Wahlveranstaltung in Kirchheim u. Teck
Renata Alt mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner MdL während der Wahlveranstaltung in Kirchheim u. Teck
Kirchheim, 20. Juli 2017 - Auf Einladung der FDP-Bundestagskandidatin Renata Alt sprach der FDP-Chef Christian Lindner vor begeistertem Publikum im Alten Wachthaus in Kirchheim u. Teck. Getragen von einer wunderbaren Atmosphäre im Biergarten der Kirchheimer Top-Location stellte Lindner die Positionen seiner Partei vor. Aus aktuellem Anlass nahm er zu den Vorgängen in der Türkei Stellung: "Die Türkeipolitik der großen Koalition ist völlig gescheitert. Wir haben uns mit der Flüchtlingspolitik erpressbar gemacht." Lindner empfiehlt "Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind zombiehaft geworden und müssen eingestellt werden." Wichtigstes Anliegen Lindners ist die Sicherung des Wohlstandes: " Damit wir weiter so leben können,

116. Ordentlicher Landesparteitag FDP-BW

Mit Rückenwind in den Wahlkampf

Renata Alt mit dem Regionalrat Albrecht Braun beim FDP-Landesparteitag in Karlsruhe
Renata Alt mit dem Regionalrat Albrecht Braun beim FDP-Landesparteitag in Karlsruhe
Karslruhe, 08. Juli 2017 - Mit den Delegierten Renata Alt, Albrecht Braun und Albert Ellwanger nahm der FDP-Ortsverband Kirchheim-Weilheim-Lenninger Tal auf dem 116. Ordentlichen Landesparteitag der Freien Demokraten in Karlsruhe teil.
Im Vordergrund stand der Leitantrag „Mobilität ist Freiheit“, den der Parteitag nach einer konstruktiven Debatte verabschiedete, sowie die Neuwahlen zum FDP-Landesvorstand.
Der in seinem Amt bestätigte FDP-Landeschef Michael Theurer hat die Freien Demokraten in Baden-Württemberg auf den Bundestagswahlkampf eingestimmt. „Von unserem Abschneiden hängt der Wiedereinzug der Freien Demokraten in den Deutschen Bundestag ab“, sagte Theurer vor 400 Delegierten. Die FDP Baden-Württemberg müsse am 24. September ein überdurchschnittliches Ergebnis bringen. Auch die Bundestagskandidatin Renata Alt aus Kirchheim unter Teck wurde in den FDP-Landesvorstand als Beisitzerin wiedergewählt.

Bundestagswahl 2017

EU-Projekttag an der Realschule Bonlanden

Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Renata Alt, Rainer Arnold MdB, Michael Hennrich MdB und Matthias Gastel MdB (v.r.)
Filderstadt, 22. Mai 2017 - Unter Beteiligung der Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Nürtingen fand eine Podiumsdiskussion an der Realschule Bonlanden statt. Diese fand im Rahmen eines EU-Projekttags der Schule statt. Neben Renata Alt waren auch die Abgeordneten Michael Hennrich (CDU), Matthias Gastel (Grüne) sowie Rainer Arnold (SPD) mit auf dem Podium.
Insgesamt verfolgten rund 80 Interessierte Schüler die Veranstaltung. Thematisch ging es neben der Frage wie es mit Europa weitergeht und was Europa eigentlich ausmacht auch um verschiedene innenpolitische Themenfelder. Eine recht kontroverse Diskussion entwickelte sich zwischen Renata Alt und Matthias Gastel darüber hinaus, als es um Fahrverbote ging.

Internationale Politik

"100 Tage Trump!"

v.l. Dr. Jan Havlík, Gabriele Reich-Gutjahr MdL, Renata Alt und Dr. Wilfried Mausbach
v.l. Dr. Jan Havlík, Gabriele Reich-Gutjahr MdL, Renata Alt und Dr. Wilfried Mausbach
Stuttgart. Am 10. Mai 2017 fand im Kursaal Bad Cannstatt die Veranstaltung "100 Tage Trump" statt. Eingeladen hatten zu dieser Kooperationsveran-
staltung die Liberalen Frauen Bezirksverband Stuttgart und die Reinhold Maier Stiftung.
Dr. Jan Havlik - Pressesprecher der FDP Landtagsfraktion - begrüßte den hochkarätigen Referenten des Abends,
Dr. Wilfried Mausbach, und umriß in aussagekräftigen Sätzen den beruflichen Hintergrund des Gastes. Als wissenschaftlicher Geschäftsführer des American Centers of studies in Heidelberg und Historiker ist Mausbach ...

68. Ord. FDP-Bundesparteitag in Berlin

Das Wahlprogramm ist beschlossen

Das Delegierten-Team aus dem FDP-Kreisverband Esslingen: v.l. der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen, Renata Alt und Generalsekretärin der FDP-Baden-Württenberg und neu gewählte Beisitzerin im FDP-Bundesvorstand Judith Skudelny,
Das Delegierten-Team aus dem FDP-Kreisverband Esslingen: v.l. der Kreisvorsitzende Ulrich Fehrlen, Renata Alt und Generalsekretärin der FDP-Baden-Württenberg und neu gewählte Beisitzerin im FDP-Bundesvorstand Judith Skudelny,
Berlin, 30. April 2017 - Nach drei Tagen intensiver inhaltlicher Debatten haben die Delegierten des 68. Ord. Bundesparteitages das Wahlprogramm verabschiedet. Zu den zentralen Forderungen gehört unter anderem die Aufhebung des Kooperationsverbots in der Bildungsfinanzierung sowie Beschleunigung der Digitalisierung.
Darüber hinaus wurden das Präsidium und der Bundesvorstand neu gewählt. Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner wurde mit einem Wahlergebnis von 91 Prozent in seinem Amt bestätigt. Christian Lindner ist überzeugt, dass ...


Druckversion Druckversion